Movement Speaks

English

Contemporary dance by Phase-Zero Productions in cooperation with TanzZenit e.V.

With the goal of establishing dance as a form of nonverbal communication, the choreographers Morgan Reid and Tine Reid, work with sign language. This language is used in its complex and pictorial form as a source of inspiration for progressive and physically expressive movement. Starting from the hands the gestures spread to various body parts. Visually exciting, dynamic movements find their way into the bodies of the dancers .... dance as a language of movement. What comparisons can be made between gestures and physical expression in contemporary dance? How are emotions expressed, perceived and interpreted?

 

Every scene is complemented by music composed by Morgan Reid, uniquely composed for this piece (As well as some masterful works by PLINI). - an evening accessible to deaf and hearing audiences from all cultural backgrounds.

 

Deutsch

Zeitgenössischer Tanz von Phase-Zero Productions in Kooperation mit tanzZenit e.V.

 

Mit dem Ziel den Tanz noch stärker als nonverbale Kommunikationsform zu etablieren, beschäftigen sich die Choreografen Morgan Reid und Tine Reid mit Gebärdensprache. Diese dient in ihrer komplexen und bildlichen Form als Inspirationsquelle für progressive und körperlich ausdrucksstarke Bewegungen. Von den Händen beginnend breiten sich Gebärden auf verschiedene Körperteile aus, dynamische visuell spannende Bewegungen finden ihren Weg in den Körper der Tänzer.... Tanz als Bewegungssprache.

 

In Gebärden zeigen sich unter anderem rudimentäre menschliche Bewegungsassoziationen. Welche Gemeinsamkeiten bzw. Unterschiede lassen sich zwischen Gebärden und den physischen Ausdrucksmöglichkeiten im zeitgenössischen Tanz feststellen? Wie werden Emotionen ausgedrückt, wahrgenommen und interpretiert? Das Beleuchtungsdesign wird Teil der Choreographie und erzeugt visuell eindrucksvolle Momente, die den Rhythmus der von Morgan Reid eigens komponierten Musik wiedergeben - ein Abend zugänglich für hörende und gehörlose Zuschauer.

 

Sie werden eingeladen an diesem einzigartigen Experiment zur menschlichen Kommunikation - Bewegungen und Gebärden als Forschungsausgangspunkt - teilzunehmen und so im zeitgenössischen Tanz eine ganz neue körperliche Ausdruckstiefe zu entdecken.